Foto-Galerie
Dienstleistungsbereich
Sehenswürdigkeiten
Denkmäler von Tambow
Tambovshina
Video gallery
Contact
Яндекс.Погода
просмотр карты недоступен
Русский English Deutsch française

GeschichtederStadtTambov, das17. Jahrhundert

Russische Festung mit mordwinischen Namen

Im Frühling 1636 nach der Verordnung vom Zar M.F. Romanov wurde die Festung Tonbov am linken Zna-Ufer gelegt.  Sie verband Verteidigungslinien des Staates, unter deren Schutz „Das wilde Feld“ (Länder südlich der Oka) erschlossen wurden.

Erste Schlacht mit Tataren geschah am neuen Platz bei erster Nacht des Aufenthaltes der Umsiedler, die die Festung bauen kamen.  ImVerlaufdiesesGefechtverlorendiezukünftigenTambover60 Menschen.

100 JahrelangfunktionierteTambovalseineVerteidigungsfestung.  Tambov wurde die einzige europäische Stadt, die 86 langen Belagerungen aushielt und nie gesiegt wurde.

Ereignisse:

Errichtung Tatarisches Walls – 30-ge Jahren des 17- Jahrhunderts

Gründung eines Klosters auf der Nikolskaja-Waldwiese (heute Mamontova Pustyn) – 1629

EinweihungdesWosnesenskijFrauenklosters– 1690

EinweihungdesSpasso-PreobrashenskijDoms– 1694

Geschichte der Stadt Tambov, das 18. Jahrhundert

Die Stadt der Ackerleute und der Kaufmannschaft

Im 18- Jahrhundert wurde Tambov das Zentrum des großen Agrargebietes.  Die beste Periode in dieser Zeit ohne Zweifel waren 2 Jahre Statthalterschaft von dem berühmten russischen Poeten und Staatsmann G.R. Dershawin in Tambov.  Und im Jahre 1796 wurde Tambov das Zentrum vom Tambover Gouvernement offiziell genannt.

Ereignisse:

Einweihung der Pokrowskij Kathedrale – 1763

Genehmigung des Wappens der Stadt Tambov – 1781

Eröffnung des ständigen Schauspielhauses in Tambov – 1786

Statthalterschaft von G.R. Dershawin in Tambov – 1786-1788

EinweihungdesKasanerMännerklosters– 1796

Geschichte der Stadt Tambov, das 19. Jahrhundert

Industriejahrhundert

Die Eisenbahn, die im Jahre 1869 durch Tambov angelegt wurde, wurde eine echte Erneuerungsquelle.  Sie entwickelte Handel, führte zur Entstehung der Metallindustrie in der Stadt.  Auch das kulturelle Leben der Stadt belebte sich: zum Schluss des Jahrhunderts gaben es in Tambov Grünanlagen, Parks, ein Theater, eine öffentliche Bibliothek, eine Rennbahn, wurden Gaststätte, Restaurants und Vergnügungsanstalten geöffnet.

Ereignisse:

EinweihungdesSwjato-TroitzkijDoms– 1857

Errichtung des Hauses von W.M. Selesnjov (Heiratshaus heute) – Mitte des 19- Jahrhunderts (das Denkmal der Architektur und der Geschichte)

GründungdesGebietsheimatkundemuseums– 1879

Errichtung der „Handelsreihen“ – 1886 (das Architekturdenkmal)

Errichtung des Gebäudes der Adelsversammlung (Gebäude von Tambover Schauspiel- und Puppentheater) – 1897 (das Denkmal der Architektur und der Geschichte)

Geschichte der Stadt Tambov, das 20. Jahrhundert

Wendungsjahrhundert

Die Sowjetmacht wurde im Tambover Gouvernement im Jahre 1918 eingerichtet.  Und 1920-1921 geschah hier der berühmte Tambover Aufstand, der ist auch als „Antonowtschina“ (der Aufstandsanführer war Antonow) bekannt.  Während dieses Aufstandes hat die Staatsmacht die Gaswaffe zum ersten Mal gegen eigenes russischen Volkes verwendet.

In den nächsten Jahren war die Geschichte des Tambover Gebietes nicht so ereignisreich, wie die Geschichte des ganzen Landes.  Die Tambover Region machte einige administrative Neuerungen durch, die Grenzen wurden verändert.  Nur zum 1939 bekam das Gebiet ständige Grenzen und sah wie heute aus.

Während des Großen Vaterländischen Krieges kämpften Tausende Einwohner Tambovs an der Front.  In der Stadt wurden Lazaretten und rückwärtige Dienste geöffnet.  Die Bevölkerung arbeitete für den Sieg.

Ereignisse:

Eröffnung der ersten Filmtheater in Tambov – 1910

Eröffnung des Fruchtgemüseinstituts von I.W. Mitschurin in Koslov (Mitschuriner Agraruniversität heute) – 1931

Eröffnung des Denkmals vom Helden der Sowjetunion Soja Kosmodemjanskaja – 1947

EröffnungderTamboverGebietsgemäldegalerie– 1961

Eröffnung des Monuments „Ewiger Ruhm“ – 1970

Eröffnung des Museums und des Denkmals von S.W. Rachmaninow im Dorf Rachmaninowka – 1982

Eröffnung des Museums von G.W. Tschitscherin – 1987

Eröffnung des Denkmals von G.R. Dershawin – 1994

Copyright © Tourist informational portal of Tambov region